+49 (0)151 / 14 900 500    +49 (0)9434 / 519940    info@flugwelt.eu

Lizenz für leichte Luftsportgeräte (120 kg Leermasse)

Mit einer Lizenz für die leichten Luftsportgeräte bis 120 Kilogramm Leermasse dürft ihr ohne fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis fliegen.

Doch wie funktioniert diese Ausbildung?

Wenn ihr diesen Flugschein ohne fliegerische Vorbildung oder Lizenz erwerben wollt, müsst ihr mindestens 17 Jahre alt sein.

Die theoretische Ausbildung umfasst ebenso 60 Unterrichtsstunden in den üblichen Fächern wie Luftrecht, Funk, Meteorologie, Navigation, Technik sowie Verhalten in besonderen Fällen.

Auch das menschliche Leistungsvermögen und eine pyrotechnische Einweisung stehen auf dem Stundenplan.

Wir empfehlen euch aber, die konventionelle Sportpilotenlizenz (SPL-UL) für dreiachsgesteuerte Ultraleichtflugzeuge zu erwerben.

Danach kann euch mit vielen Erleichterungen die Lizenz für leichte Luftsportgeräte erteilt werden.

Wenn ihr allerdings diese Berechtigung in einen herkömmlichen Ultraleichtflugschein eintragen lassen wollt, braucht ihr zwingend ein Medical.

Das bekommt ihr bei jedem Fliegerarzt.

©2018 A.M. Flugwelt GmbH

Suche

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Menüpunkt Impressum -> Datenschutz. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.
mehr Informationen Ich stimme zu!